Willkommen in der Casa del Graupi
Counter

 

 

Kropfentzündung

Ein Bericht von Doris Quinten

Eine Kropfentzündung wird durch Infektionen mit Bakterien, Pilzen, oder seltener Parasiten ausgelöst. Häufig sind auch hier wieder Vögel mit chronischen Vitamin A Mangel betroffen. Durch die Vitaminmangelsituation wird das Schleimhautepithel im Kropf so verändert, dass sich Krankheitskeime ungestört ansiedeln und vermehren können.

Als Folge der Endzündung bilden die Drüsen der Kropfschleimhaut Massen von zähem Schleim. Oft sind es unsaubere Wassernäpfe die als Infektionsquelle für die Kropfentzündung in Frage kommen. Typisch für eine Kropfentzündung sind Würgen und Erbrechen. Das Kopfgefieder ist mit Kropfschleim und Körner verklebt. Durch Schleuderbewegungen mit dem Kopf versucht der Vogel den zähen Schleim loszuwerden, der sich im Kropf angesammelt hat und verschmutzt damit das Gefieder und seine Umgebung. Meist besteht zusätzlich Durchfall da durch das Abschlucken auch die Infektion im Darm manifestiert.

Bei einer Kropfentzündung besteht immer Lebensgefahr. Der Vogel muss sofort in tierärztliche Behandlung.

[Home] [Über mich] [Meine Vögel] [Nachruf Jacky] [Suche] [gebe ab] [Fotogalerie] [Neues Graupizimmer] [Videos] [Infos Papageienkauf] [Über Graupapageien] [Haltung] [Erziehung] [Körpersprache Papageien] [Zuchttagebuch] [Zucht / Aufzucht] [Handaufzucht] [Fütterungshinweise] [Keimfutter] [Wissenswertes] [Krankheiten] [Papageienkrankheit] [PBFD] [Aspergillose] [Kropfentzündung] [Erkältung] [Infektion der Kropfschleimhaut] [Rupfen] [PDD] [Fruchtbarkeitsstörungen] [Adipositas bei Papageien] [Polyoma - Virus] [Rachitis] [Legenot] [Vergiftungen] [Giftpflanzen] [Links] [Impressum] [Gästebuch]